Band 1.0, Anlagenbetrieb, Qualitätssicherung, Instandhaltung

Der Band 1.0, Anlagenbetrieb, Qualitätssicherung, Instandhaltung fasst das Grundwissen zusammen, das die Mitarbeiter in einem Prozess wissen müssen. Dieses Wissen ist in die Kompetenzen Anlagenbetrieb, Qualitätssicherung, Instandhaltung gegliedert. Das Bild «Struktur und Zusammenhänge Band 1.0» zeigt mit Hilfe eines Puzzles die Zusammenhänge unter den einzelnen Elementen auf. Nachfolgend eine kurze Beschreibung dieser Zusammenhänge, die sich gegenseitig beeinflussen.

Wir starten im Bild bei den Mitarbeitern, den Mitarbeiterinnen, die innerhalb eines Prozesses, aber auch über die Prozessgrenzen hinaus zusammenarbeiten. Sie müssen über ein vernetztes Grundwissen und Können verfügen, um den Prozess zu beherrschen und optimal umzusetzen.

Der Prozess oder Teilprozessen bildet die Basis jedes Handeln. Es sind Arbeitsabläufe, die auf verschiedene Art dargestellt werden können. In der Praxis hat sich das Flussdiagramme bewährt. Es dokumentiert in logischer Reihenfolge die Aktivitäten und gibt Auskunft über die Verantwortungen und die Arbeitsmittel.

Die vier Pfeile im Bild weisen auf unterschiedliche Arbeitsbereiche hin. Die Bereiche sind Maschinen, die Industrie, das grosse Feld der Immobilen und den Bereich Spital – Klinik – Heim. Wir führen diese vier Themen auf, weil im Buch die Praxisbeispiele aus diesen Bereichen verwendet werden. Dies ist wichtig, weil die eingesetzten Methoden jeweils dem Fachbereich angepasst werden müssen. Eine Einheitslösung gibt es nicht, nur die prozessorientierte Anwendung.

Über das Zweikreismodell kann die Zusammenarbeit zwischen dem Prozessverantwortlichen und den Ausführenden, den Mitarbeitern, gut aufgezeigt werden.

Das Ziel für jeden Prozess, egal aus welcher Branche oder Lebensbereich er kommt, bleibt immer gleich. Es geht um die Arbeitssicherheit, um die Verfügbarkeit, um die Zuverlässigkeit und die Wirtschaftlichkeit des Prozesses.

Die Themen betreffend Arbeitssicherheit, Dokumentation und Kommunikation werden im Band 2.0 behandelt. Diese Themen müssen in jedem Prozess beherrscht werden, um wirtschaftliche und den Anforderungen der Gesellschaft entsprechende Prozesse zu realisieren.

Die Themen der Verfügbarkeit in Funktion der Zeit werden im Band 1.0 vertieft. Je nach Stand des Prozesses auf der Zeitachse werden andere Anforderungen an die Verantwortlichen, an die Betreiber und die Benutzer gestellt. Beispiel: Ist ein Prozess in der Pilotphase, dann müssen Kinderkrankheiten behoben werden. In einem älteren und stabilen Prozess kommt der kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) der Qualitätssicherung zum Einsatz.

Die anstehenden Aktivitäten werden über die Struktur des Instandhaltungstempels aufgearbeitet. Basis bildet immer der Prozess. Jeder Prozess hat dabei seine spezifischen Anforderungen. Die Unternehmensstrategie hat ihren Einfluss auf das Vorgehen. Ausgeführt müssen die vier Arbeitssäulen, die Überwachung, das Beheben von Störungen, die geplante Instandhaltung zur Qualitäts- und Produktionssicherung und notwendigen Änderungen durch den KVP. Diese vier Arbeitsfelder werden von der Umgebung, der vorhandenen Infrastruktur, der notwendigen Kompetenz der Beteiligten und der vorgegebenen Verfügbarkeit beeinflusst.

Mit Hilfe der Qualitätssicherung wird die Zuverlässigkeit sichergestellt.

Damit die Wirtschaftlichkeit erreicht wird, müssen die Themen Beschaffung, Logistik und Entsorgung behandelt werden. Diese Handlungskompetenzen werden in allen Themen benötigt. Diese Vermittlung erfolgt im Band 3.0.

Die Möglichkeiten der Organisation sowie Arbeitsmethoden, um den Prozess zu optimieren und auf das Notwendige zu dimensionieren sind im Band 4.0 behandelt. Dazu gehört auch die korrekte Verrechnung der Leistungen, um die wirtschaftliche Situation aufzuzeigen und die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Das Führen mit Kennzahlen runden den Inhalt ab.

Zusammengefasst, das Betreiben und Führen, aber auch das Umsetzen von Massnahmen in einem Prozess verlangt vernetzten Denken und Handeln. Das Wissen aus dem Band 1.0 bildet die Basis. Der Band 2.0 behandelt die Musskriterien, die eingehalten und respektiert werden müssen. Der Band 3.0 zeigt die Möglichkeiten auf, um die notwendigen Aktivitäten korrekt umzusetzen und der Band 4.0 behandelt Methoden und Strukturen, um die notwendige Transparenz zu sichern und mit Hilfe von Kennzahlen Prozesse zu analysiert und zu beherrschen. Das sind die unter der Leitung von Willi Hüsler konzipierten und erstellten Standardwerke der Instandhaltung.

Der Band 1.0, Anlagenbetrieb, Qualitätssicherung, Instandhaltung (ISBN 978-3-906911-00-7) kann über die Homepage www.fmpro-swiss.ch beschafft werden.